Fachbereiche

Durch Malen und bildnerisches Gestalten haben die Kinder vielfältige Möglichkeiten ihre individuellen Eindrücke, Bedürfnisse, Gefühle oder Gedanken ohne Worte auszudrücken.

  • Atelier
  • Atelier
 
 
 
In der Kunst gibt es kein Richtig und kein Falsch (Kind 5 Jahre)

Forschen – Experimentieren – immer etwas Neues entdecken... – und gemeinsam mit den Kindern staunen! – Dies ist unser Ziel im Labor!

Der Raum beinhaltet unterschiedliche Bereiche, in welchen die Kinder vielfältige Materialien und Spiele vorfinden.

So gibt es den Bereich, in welchem den Kindern Regelspiele, Zuordnungsspiele, sowie Spiele zur Förderung von Ausdauer und Konzentration zur Verfügung stehen.

Weitere Bereiche dienen dem Experimentieren, wie zum Beispiel:

  • Seifenblasen selbst herstellen oder
  • Experimente mit farbigem Wasser
  • Zauberwürfel und vieles mehr ...

Auf der Hochebene des Raumes können sich die Kinder zurückziehen und in Büchern stöbern oder Hörspiele genießen.

Computer, eine Schreibmaschine, ein Overheadprojektor oder ein Episkop... auch Technik darf in diesem Raum nicht fehlen!

Grundsätzlich steht in diesem Raum das selbstbestimmte Handeln und Lernen der Kinder im Vordergrund.

Kurz gesagt: Dieser Raum macht Freude zum Entdecken und Forschen!

 

Unsere Experimentier-Erfolge wurden im August 2013 mit einer Auszeichnung gekrönt. So dürfen wir uns für zwei Jahre „Haus der kleinen Forscher“ nennen!

Das ist der Raum, indem wir unsere große Welt erleben, verstehen, begreifen und unsere Träume leben.

 

 

  • Rollenspielraum 1
  • Rollenspielraum 2
  • Rollenspielraum 3
  • Rollenspielraum 4
  • Rollenspielraum 5
  • Rollenspielraum 6
  • Rollenspielraum 7
  • Rollenspielraum 8

 

 

" Help me, to do it by myself. "

Hier wird gekocht, gebacken und gegeseen.

Essen

Das Kinderrestaurant ist ein eigenständiger Fachraum. Es verbindet den Kleinkindbereich mit dem Elementarbereich.

Die Ausstattung des Restaurants umfasst Tische und Stühle für jede Altersgruppe. Das Geschirr und Besteck befindet sich in kindgerechter Höhe, so dass sich jedes Kind eigenständig seinen Platz zum Essen gestalten kann.

In angenehmer Atmosphäre können sich die Kinder zwischen 7.30 und 10.30 Uhr ihr individuelles Frühstück zusammenstellen. Das Buffet wird von dem Fachpersonal täglich frisch zubereitet. Die Kinder entscheiden selbst wann, wie lange und mit wem sie frühstücken.

Das Mittagessen findet zwischen 11.30 und 13.00 Uhr in drei Schichten statt. Der Ablauf ist von Ritualen geprägt. Je eine Erzieherin/ ein Erzieher und eine Heilpädagogin / ein Heilpädagoe begleiten eine Essenschicht.

Der partizipatorische Ansatz des Hauses wird insbesondere auch in den Essenssituationen gelebt. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Förderung und Unterstützung von Selbstständigkeit und Autonomie von jedem Kind auf seinem jeweiligen Entwicklungsniveau.

Am Nachmittag haben die Kinder die Möglichkeit, einen kleinen Snack wie Obst, Reiswaffeln und ähnliches zu sich zu nehmen.

Ein besonderes Highlight unseres Restaurants ist die Kinderküche.

Hier besteht die Möglichkeit, in Kleingruppen mit den Kindern zu kochen und zu backen.

In unserer Turnhalle ist viel Raum für freie Bewegung. Wir haben viele verschiedene Materialien, die auch in gezielten Angeboten ausprobiert und erfahren werden können.

 

  • Turnhalle
  • Turnhalle
  • Turnhalle
  • Turnhalle
  • Turnhalle
  • Turnhalle

 

 

Der Raum für unsere Kleinen

  • Bunter Raum
  • Bunter Raum
  • Bunter Raum

 

 

Der hintere Bereich der Kindertagesstätte ist für die jüngeren Kinder im Alter von 1 – 3 Jahre konzipiert.
Dieser Bereich beinhaltet eine eigene Eingangstür, eine Garderobe, einen Schlafraum, einen Matschraum, sowie den eigentlichen Gruppenraum "Der bunte Raum" mit angeschlossenem Badezimmer und Wickelbereich.

"Der bunte Raum" verbindet mehrere Funktionsbereiche in einem Raum:

  • Malecke mit Staffelei (zum Malen, Basteln, Kneten, ...)
  • ,
  • Puppenecke (mit Puppe, Kochherd, Verkleidungssachen, ...)
  • ,
  • Hochebene (mit Höhle und schräger Ebene, sowie einem Kuschelbereich)
  • ,
  • Spielteppich (mit Holzeisenbahn und Duplosteinen)
  • sowie weitere kleinkindgerechte Spiele, Puzzle und Bücher

Der weiße Raum - ein Entspannungsraum

Der Grundgedanke für diese Form der Entspannung kommt aus den Niederlanden. Dort wird vom Snoezelen (sprich: "snuzelen") gesprochen. Eine Phantasieschöpfung aus den Wörtern "snuffelen" (schnüffeln, schnuppern) und "doezelen" (dösen, schlummern).
Unter Snoezelen versteht man den Aufenthalt in einem gemütlichen, angenehm warmen Raum, in dem man, bequem liegend oder sitzend, umgeben von leisen Klängen und Melodien, Lichteffekte betrachten kann.

Dies ist auch bei uns im "Weißen Raum" möglich:

  • Einzelne Kuschelbereiche laden zum Anschauen der Wasser-Blubbersäule, des Lichtwasserfalls, der Spiegelkugel, sowie weiteren Farbeffekten ein.
  • An einer Wand geben Baumscheiben die Möglichkeit zum Fühlen und Tasten.
  • Kleine und große Klangschalen machen Töne für die Kinder erfahrbar und spürbar.
  • Des weiteren gibt es eine Sitzecke, die für Eltern- und Beratungsgespräche gern genutzt wird.

Unsere Bauhalle bildet den zentralen Mittelpunkt des Hauses.

Hier findet täglich unsere gemeinsame Vollversammlung statt.
Mit den Bausteinen bauen die Kinder die unterschiedlichsten Sachen, von Straßen über Tunneln und Garagen hin zu hohen Türmen und anderen Kunstwerken.
Die Murmelbahn bietet vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten und Spielvariationen.
Überdimensionale „Duplosteine“ besitzen einen enormen Aufforderungscharakter und werden häufig zu Häusern oder riesigen Türmen verbaut.
Die verschiedenen Möglichkeiten das Stecksystem der Konstruktionselemente zu verbinden, führt zu wahren Meisterwerken, wie Raketen, Robotern oder anderen ideenreichen Gebilden.